Verwendung von Cookies
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen
Close

Auf verschiedenen Seiten verwenden wir Cookies, um den Besuch unserer Webseite attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden. Die meisten der von uns verwendeten Cookies werden nach Ende der Browsersitzung wieder von Ihrer Festplatte gelöscht (sogenannte Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Rechner und ermöglichen uns, Ihren Rechner bei Ihrem nächsten Besuch wieder zu erkennen (sogenannte dauerhafte Cookies). Unseren Partnerunternehmen ist es nicht gestattet, über unsere Webseite personenbezogene Daten mittels Cookies zu erheben, zu verarbeiten oder zu nutzen.
 
Geschäftsbereiche:
Nodig-Systeme
Pipe Bending Systems

TT Group Companies
Int. Sales Partners


If there is no TT representation in your country, please contact the TT headquarters at export@tracto-technik.de or phone +49 2723 808-0
Menu
 

TRACTO-TECHNIK feiert Richtfest für neues Logistikzentrum

Mit dem offiziellen Spatenstich durch die Geschäftsleitung der TRACTO-TECHNIK und den Bürgermeister der Stadt Lennestadt starteten am 17. März 2017 die Bauarbeiten für ein neues, hochmodernes Logistikzentrum am Standort in Lennestadt-Saalhausen. Nach nur vierzehn Monaten Bauzeit konnte am 29. März das Richtfest für den über 4.500 m2 großen Hallenbau gefeiert werden. Aus diesem Anlass lud die Geschäftsführung des Spezialmaschinenherstellers alle ausführenden Firmen, alle direkt Beteiligten sowie die Anwohner und Nachbarn zur Feier des Richtfests in den Rohbau ein.




Zentrale Maßnahme der Wachstumsstrategie
Das neue Logistikzentrum ist für die TRACTO-TECHNIK eine der zentralen Maßnahmen in der Umsetzung einer weitreichenden Strategie, mit der sich das Unternehmen fit für die Zukunft macht. Alle Maßnahmen zielen darauf ab, die Anforderungen der Märkte und die weltweit steigende Nachfrage nach innovativen grabenlosen Lösungen in Vertrieb, Service, Produktion und Logistik auf höchstem Niveau langfristig zu erfüllen.

Zeitgleich mit der Neuausrichtung von Vertrieb und Marketing auf die globalen Märkte wurde im Jahr 2014 unter dem Begriff „Werkstrukturplanung“ mit der Reorganisation von interner Struktur, Logistik und Herstellungsprozess begonnen, um sie noch produktiver und effizienter zu machen. Der Maßnahmenkatalog beinhaltet verschiedene organisatorische und bauliche Neuerungen, die effizient ineinandergreifen. Zum einen wurde ein neues Technologiezentrum für die Bereiche Konstruktion sowie Forschung und Entwicklung am Standort in Lennestadt-Langenei gebaut, das seit Ende letzten Jahres in Betrieb ist. Eine weitere zentrale Maßnahme ist die Zusammenlegung der Montage aller grabenlose Systeme am Standort in Lennestadt-Saalhausen mit dem Bau des neuen Logistikzentrums neben dem bestehenden Montagewerk an der Winterberger Straße.

Investition in die Zukunft am Standort
Der Bau des neuen Logistikzentrums ist für die TRACTO-TECHNIK eines der größten jemals durchgeführten Bauprojekte, an dem mehr als zwanzig planende und bauausführende Firmen beteiligt sind. Die Daten des hochmodernen Stahlbetonbaus sind beindruckend. Auf einer Grundstücksfläche von gut 7.000 Quadratmeter entstand eine Grundkonstruktion aus Stahlbeton mit mehr als 4.500 Quadratmeter überbauter Nutzfläche bestehend aus zwei Gebäudeteilen für Lager und Versand. Allein für die Bodenplatte wurden über 1.400 Kubikmeter Beton vergossen. Das Hochregallager für Material und Ersatzteile verfügt über eine Lagerfläche von 4.000 Quadratmetern. In der Versandhalle können bis zu sechs LKWs gleichzeitig be- und entladen werden. Die stützenfreie Konstruktion, die das Obergeschoss mit modern ausgestatteten Büro- und Sozialräumen trägt, umfasst einen bebauten Raum von 2.000 Kubikmetern und wiegt ganze 800 Tonnen. Das 50 Meter breite und 6 Meter hohe  Rundbogenfenster an der Straßenseite sorgt mit einer Fläche von 200  Quadratmeter für ausreichendes Tageslicht und lassen den Bau modern und gefällig wirken. Die Strom- und Wärmeversorgung von Logistikzentrum und Montagewerk erfolgt über ein umweltfreundliches Blockheizkraftwerk, dessen überschüssiger Strom ins lokale Elektrizitätsnetz eingespeist wird.
 
Durch die bauliche Verbindung des Logistikzentrums mit dem Montagewerk ist ein reibungsloser, schneller Produktionskreislauf von der Anlieferung des Materials über die Montage und Qualitätskontrolle der NODIG-Maschinen und Zubehörteile bis zur Auslieferung an den Kunden gewährleistet. Dank maximaler Automatisierung und Digitalisierung aller Prozesse entsteht so eine hochmoderne NODIG-Produktionsstätte mit synchronisierter, schneller Produktion und Logistik „Just-in-Sequence“. Die Baukosten in Höhe von mehreren Millionen Euro sieht die Unternehmensleitung als lohnende Investition in den langfristigen Unternehmenserfolg und den Standort Lennestadt. "Uns ist klar, dass nachhaltiges Wachstum nur am heimischen Firmensitz mit unseren hochqualifizierten Mitarbeitern möglich ist. Deshalb investieren wir bewusst in den Ausbau des Standorts und die Konzentration der Kompetenzen hier.", so Timotheus Hofmeister, Geschäftsführer und CEO der TRACTO-TECHNIK.
 
Richtfest pünktlich zum Großevent
Neben einer nachhaltigen Wachstumsstrategie ist die Nähe zu den Kunden und Partnern weltweit für die TRACTO-TECHNIK seit jeher ein Schlüssel zum Erfolg. Um den Anwendern einen Einblick in die Arbeitsweise und Anwendungsvielfalt ihrer NODIG-Systeme zu geben, öffnet das Familienunternehmen regelmäßig seine Türen für Besucher. Eine der beliebtesten Veranstaltungen dieser Art sind die „Hands on Days" genannten Vorführtage, die in diesem Jahr zum elften Mal vom 09. Bis 13. April im firmeneigenen Testgelände in Lennestadt-Gleierbrück stattfinden. Dort erleben die internationalen Fachbesucher in der „TRACTO-CITY“ die ganze Welt der grabenlosen Techniken für die Rohrverlegung und -erneuerung live. Sie erwarten praktische Vorführungen aus allen Produktgruppen, ein umfangreiches Vortragsprogramm und die Möglichkeit im Rahmen von Abendveranstaltungen in der Zeltstadt und im Galileo-Park ihr professionelles Netzwerk zu pflegen.
 
Zu den Hands on Days werden mehrere hundert Anwender und Planer aus der Tiefbaubranche sowie Auftraggeber und Netzbetreiber aus der Ver- und Entsorgungsindustrie in Lennestadt-Gleierbrück erwartet, überwiegend aus internationalen Märkten. Damit sie die Möglichkeit haben, im Rahmen einer Betriebsführung durch die NODIG-Produktion auch das neue Logistikzentrum zu besichtigen, wurde der Termin für das Richtfest vor den Beginn der Veranstaltung gelegt.
 
Meilenstein in der Firmengeschichte
Beim Richtest für das neue Logistikzentrum am 29. März dankte TRACTO-TECHNIK Inhaber und Geschäftsführer Wolfgang Schmidt allen internen und externen Beteiligten. „Ich freue mich sehr, dass wir hier am Standort wachsen können und eines der modernsten Logistikzentren im Umkreis haben werden. Davon profitieren unsere Mitarbeiter und besonders unsere Kunden weltweit, weil wir von hier aus deutlich schneller produzieren und liefern können. Dieser Neubau ist ein Meilenstein in der Geschichte unseres Unternehmens, auf den unser Firmengründer und mein Vater Paul Schmidt sicher stolz wäre.", freut sich Wolfgang Schmidt.
Zurück

Weitere Informationen





Contact

Kontakt


Haben Sie Fragen zu unseren
Produkten und Leistungen?
Wir beraten Sie gerne:

+49 (0) 2723 808-0
E-Mail Nachricht senden