Verwendung von Cookies
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen
Close

Auf verschiedenen Seiten verwenden wir Cookies, um den Besuch unserer Webseite attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden. Die meisten der von uns verwendeten Cookies werden nach Ende der Browsersitzung wieder von Ihrer Festplatte gelöscht (sogenannte Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Rechner und ermöglichen uns, Ihren Rechner bei Ihrem nächsten Besuch wieder zu erkennen (sogenannte dauerhafte Cookies). Unseren Partnerunternehmen ist es nicht gestattet, über unsere Webseite personenbezogene Daten mittels Cookies zu erheben, zu verarbeiten oder zu nutzen.
Menu
X

Regelwerke

Rohrneuverlegung

GW 304: Rohrvortrieb

Technische Mitteilung, Merkblatt GW 304: Rohrvortrieb.
GW 321: Steuerbare horizontale Spülbohrverfahren für Gas- und Wasserrohrleitungen

Technische Regel, Arbeitsblatt GW 321: Steuerbare horizontale Spülbohrverfahren für Gas- und Wasserrohrleitungen - Anforderungen, Gütesicherung und Prüfung.

 
GW 324: Fräs- und Pflugverfahren für Gas- und Wasserrohrleitungen

Technische Regel, Arbeitsblatt GW 324: GW 324 beschreibt den Stand der Technik für diese Verfahren. Das Pflügen ist wohl das älteste "nicht konventionelle" Verfahren, wenn man die offene Bauweise mit betretbarem Graben als die in der Praxis vorherrschende Konvention betrachtet, und erst die Flexibilität von PE hat das Pflugverfahren für Gas- und Wasserleitungen eröffnet.

 
GW 329: Fachaufsicht und Fachpersonal für steuerbare horizontale Spülbohrverfahren; Lehr- und Prüfplan

Technische Regeln, Arbeitsblatt GW 329: Fachaufsicht und Fachpersonal für steuerbare horizontale Spülbohrverfahren; Lehr- und Prüfplan.

 

Rohrerneuerung

GW 323: Grabenlose Erneuerung von Gas- und Wasserversorgungsleitungen durch Berstlining; Anforderungen, Gütesicherung und Prüfung

Technische Mitteilung, Merkblatt GW 323: Grabenlose Erneuerung von Gas- und Wasserversorgungsleitungen durch Berstlining; Anforderungen, Gütesicherung und Prüfung.

 
RSV Merkblatt 8: Erneuerung von Entwässerungskanälen und -anschlussleitungen mit dem Berstliningverfahren

Zur Erfüllung der an die erneuerte Abwasserleitung gestellten Quali­tätsanforderungen und für die Sicherstellung eines gleich bleibenden Qualitätsstandards bei der Verfahrensdurchführung sind im vorliegenden Merkblatt Anforderungen, Gütesicherung und Prüfungen für das Berstlining-Verfahren in Abwasserleitungen zusammengefasst. Das vorliegende Merkblatt gilt für Einbaubetriebe, die im Rahmen der Güteüberwachung durch den Güteschutz Kanalbau ein Gütezeichen der Gruppe "S" erhalten. Die Güte- und Prüfbestimmungen sind vom RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. im Rahmen der Grundsätze für Gütezeichen in einem Anerkennungsverfahren unter Mitwirkung des Bundesministeriums für Wirtschaft und den betroffenen Fach- und Verkehrskreisen sowie den zuständigen Behörden gemeinsam erarbeitet worden.

 
DWA 143-15

Das Merkblatt gilt für Entwässerungssysteme, die hauptsächlich als Freispiegelsysteme betrieben werden. Es befasst sich mit der grabenlosen Erneuerung von erdverlegten Abwasserleitungen und -kanälen mit dem Berstverfahren, bei dem Rohre aus allen gängigen Werkstoffen mit Ausnahme von Spannbeton erneuert werden können. Für den Einsatz von Berstverfahren liegen vielfältige Erfahrungen vor. Das Merkblatt gibt dem Anwender neben der Verfahrensbeschreibung Hinweise zur Feststellung und Beurteilung des Istzustandes, zur Planung, Arbeitsvorbereitung, Bauausführung, Qualitätssicherung, Qualifikation und zum Arbeitsschutz.

 
VSB-Empfehlung Nr. 11: Berstliningtechnik

Grundlagen, Anforderungsprofil Kurzrohr / Langrohr, Materialien und Verarbeitung, Rohrmaterial, Rohrverbindungen, Kanalherstellung mit Berstlining-Verfahren, Vorarbeiten, Vorgaben zum Standsicherheitsnachweis, Berstvorgang, Statischer Berstvorgang, Dynamischer Berstvorgang, Langrohreinzug, Kurzrohreinzug, Nacharbeiten, Eigenüberwachung, Vorzulegende Nachweise, Überwachung durch den Auftraggeber, Quellenverzeichnis und Literatur.

SIE HABEN FRAGEN?

WIR HELFEN IHNEN GERNE WEITER!

WIR SIND TELEFONISCH
MONTAG BIS FREITAG
VON 07:00 BIS 17.00 UHR
FÜR SIE ERREICHBAR!

RUFEN SIE UNS AN!

SCHREIBEN SIE UNS EINE
NACHRICHT UND WIR
MELDEN UNS BEI IHNEN!

SCHREIBEN SIE UNS!
Contact

Haben Sie Fragen zu unseren
Produkten und Leistungen?

Wir beraten Sie gerne:

+49 2723 808-0

E-MAIL SENDEN