X

Glasfaserausbau
schnell, kosteneffizient und umweltschonend

Vernetzung mit Tempo - Glasfaserkabel verlegen und Glasfaseranschlüsse herstellen ohne Gräben

Ein leistungsstarkes Glasfasernetz ist das Rückgrat der Digitalisierung. Doch der Breitbandausbau und damit der Glasfaserausbau und der Glasfaseranschluss beim Kunden,geht vielerorts nicht so schnell voran, wie nötig. Das liegt besonders an den hohen Kosten für die Glasfaserleitungsverlegung, aber auch an der Dauer der Tiefbauarbeiten. Doch Kosten und Zeit müssen nicht zur Investitionsbremse beim Netzausbau werden, wenn Sie grabenlose Techniken einsetzen.

Ob Backbone oder letzte Meile, mit unseren zukunftsweisenden NODIG-Systemen für die unterirdische Verlegung der Schutzrohre und Glasfaserkabel bauen Sie Ihr Glasfasernetz zügig und kosteneffizient bis zum Anschluss beim Endkunden aus (FTTX), und zwar direkt bis in den Keller und ohne Folgekosten. Zufriedene Auftraggeber und Kunden eingeschlossen.

Grabenloser Glasfaser-Ausbau: FTTX ohne Oberflächenbeschädigungen

Keine tiefen Schlitze in den Asphalt fräsen zu müssen, niedrige Wiederherstellungskosten und keine Wertminderung der betroffenen Flächen – das sind die Vorteile derNODIG-Technik. Mit der oberflächenschonenden grabenlosen Bauweise weden Glasfaserkabel schnell und sicher unter oder entlang von Straßen (FTTC) genauso wie Hausanschlüsse (FFTH) oder Glasfaserkabel direkt in den Keller verlegt werden (FFTB). Durch ausreichendeVerlegetiefen beim Glasfaseranschluss istdie Versorgungssicherheit garantiert.

Mit der NODIG-Technik ist der Glasfaserausbau auf jeder Stufe schnell und einfach realisierbar: vom Hauptverteiler (PoP) über die Unterverteiler (DP) und den Hausübergabepunkt (HÜP) bis hin zum eigentlichen Netzanschluss (NT).

Die Vorteile des Glasfaser-Ausbau mit NODIG-Technik auf einen Blick​

  • Schnell und ohne Oberflächenschaden:
    Schnelle und minimalinvasive Verlegung von unterirdischen Rohren und Glasfaserkabeln entlang von Straßen (FTTC) und unter Verkehrswegen
  • Verlegung der Glasfaserkabel durch bestehende Abwasserkanäle ist ebenfalls möglich, damit ist die Behinderung von Anwohnern und Verkehr minimal.
  • Einsatz in ländlichen Gebieten und im urbanen Raum:
    Glasfaserausbau auf dem Land bis hin zu Verteilung und Hausanschluss in der Innenstadt.
  • Alle Glasfaseranschlussvarianten sind möglich (FTTX): 
    Herstellung von einzelnen oder seriellen Glasfaser-Hausanschlüssen vom Verteiler zum Gebäude (FTTH) und direkt in den Keller (FTTB) oder jeweils in umgekehrter Richtung.
  • Zuverlässige Technik garantiert die Kosteneffizienz Ihres Glasfaser-Projekts:
    Erprobte Verfahren und perfekt abgestimmtes Zubehör garantieren ein Höchstmaß an Schnelligkeit und Wirtschaftlichkeit.

Kleine Terminologie der Glasfaserarchitektur 

  • FTTX („Fibre to the X“)
    Ein Oberbegriff für die Breitbandnetzwerkarchitektur und Glasfaseranschlusstechniken (FTTH, FTTB und FTTC). 
  • FFTH („Fibre to the Home“)
    Die Glasfaserkabel werden direkt ins Haus/die Wohnung des Endkunden verlegt.
  • FFTB („Fibre to the Building“)
    Die Anbindung des Glasfaserausbaus reicht bis in den Keller des Endkunden.
  • FFTC („Fibre the the Curb“)
    Besser bekannt als VDSL. Die Glasfaserkabel verlaufen bis zum Verteiler am Straßenrand. Ab dort erfolgt der Datentransferüber die Kupferleitungen des Telefonnetzes.
  • FTTG („Fibre to the Ground“)
    Übergabe der Glasfaser mittels einer speziellen ‚G-Box‘ als fixem Übergabepunkt zwischen Grundstück und Gehweg.
  • VDSL (Very High Speed Digital Subscriber Line”)
    Verbessertes DSL-Netz mit höheren Übertragungsraten, identisch mit ‚Fibre to the Curb‘.
  • LWL („Lichtwellenleiter“)
    Kabel aus Quarzglas zur Signalübertragung in Form von Licht, gebündelt fungieren sie als Glasfaserkabel.
  • PoP („Point of Presence“) 
    Hauptverteiler, von dem aus das LWL-Signal der Glasfaser-Hauptleitung an weitere Unterverteiler (DP) weitergegeben wird
  • DP („Distribution Point“) 
    Unterverteiler, der das LWL-Signal vom Hauptverteiler (PoP) emfpängt und an den
  • HÜP („Hausübergabepunkt“) 
    Der HÜP nimmt das Glasfaserkabel im Gebäudeinneren auf und übergibt das LWL-Signal an den Glasfaser-Anschluss des Teilnehmers (GF-TA)
  • GF-TA („Glasfaser-Teilnehmeranschluss“)
    Der GF-TA empfängt das LWL-Signal vom HÜP um es an den Netzanschuss (NT) weiterzugeben 
  • NT („Network Terminator“)
    Netzanschluss, an den das Endgerät (Router) des Teilnehmers angeschlossen wird

Verteilnetze FTTC

Längsverlegung

Verfahren:
Gesteuertes Horizontalspülbohrverfahren
Haltungslängen:
Max. 500 m
Rohrdurchmesser:
32–710 mm
Rohrwerkstoffe:
PE (Schutzrohre), Einzel- und Mehrfachrohreinzug
Bodenklassen:
1–7, Homogenbereiche DIN 18324
Unser passendes NODIG-System für Ihre Anwendung:
GRUNDODRILL - Spülbohranlagen
Mehr Erfahren

Querung von Verkehrs- und Wasserwegen

Verfahren:
Gesteuertes Horizontalspülbohrverfahren
Haltungslängen:
Max. 500 m
Rohrdurchmesser:
63–710 mm
Rohrwerkstoffe:
PE (Schutzrohre), Einzel- und Mehrfachrohreinzug
Bodenklassen:
1–7, Homogenbereiche DIN 18324
Unser passendes NODIG-System für Ihre Anwendung:
GRUNDODRILL - Spülbohranlagen
Mehr Erfahren

Querung von Verkehrs- und Wasserwegen

Verfahren:
Gesteuertes Horizontalspülbohrverfahren
Haltungslängen:
Max. 100 m
Rohrdurchmesser:
32–160 mm
Rohrwerkstoffe:
PE (Schutzrohre), Einzel- und Mehrfachrohreinzug
Bodenklassen:
1–7, Homogenbereiche DIN 18324
Unser passendes NODIG-System für Ihre Anwendung:
GRUNDOPIT - Mini-Spülbohranlagen
Mehr Erfahren

Querung von Verkehrswegen

Verfahren:
Ungesteuertes Bodenverdrängungsverfahren
Haltungslängen:
Max. 25 m
Rohrdurchmesser:
Bis 160 mm
Rohrwerkstoffe:
PE, PP, PVC (Kurz- und Langrohre)
Bodenklassen:
1–5, verdrängbare Böden
Unser passendes NODIG-System für Ihre Anwendung:
GRUNDOMAT - Erdraketen
Mehr Erfahren

Hausanschlusstechnik FTTB & FTTH

Grube–Keller

Verfahren:
Gesteuertes Horizontalspülbohrverfahren
Haltungslängen:
Max. 100 m
Rohrdurchmesser:
32–160 mm
Rohrwerkstoffe:
PE (Schutzrohre), Einzel- und Mehrfachrohreinzug
Bodenklassen:
1–7, Homogenbereiche DIN 18324
Unser passendes NODIG-System für Ihre Anwendung:
GRUNDOPIT - Mini-Spülbohranlagen
Mehr Erfahren

Grube–Grube

Verfahren:
Gesteuertes Horizontalspülbohrverfahren
Haltungslängen:
Max. 100 m
Rohrdurchmesser:
32–160 mm
Rohrwerkstoffe:
PE (Schutzrohre), Einzel- und Mehrfachrohreinzug
Bodenklassen:
1–7, Homogenbereiche DIN 18324
Unser passendes NODIG-System für Ihre Anwendung:
GRUNDOPIT - Mini-Spülbohranlagen
Mehr Erfahren

Keyhole–Keller

Verfahren:
Gesteuertes Horizontalspülbohrverfahren
Haltungslängen:
Max. 60 m
Rohrdurchmesser:
Bis 90 mm
Rohrwerkstoffe:
PE (Kurz- und Langrohre)
Bodenklassen:
1–5
Unser passendes NODIG-System für Ihre Anwendung:
GRUNDOPIT - Mini-Spülbohranlagen
Mehr Erfahren

Grube–Grube

Verfahren:
Ungesteuertes Bodenverdrängungsverfahren
Haltungslängen:
Max. 25 m
Rohrdurchmesser:
Bis 160 mm
Rohrwerkstoffe:
PE, PP, PVC (Kurz- und Langrohre)
Bodenklassen:
1–5, verdrängbare Böden
Unser passendes NODIG-System für Ihre Anwendung:
GRUNDOMAT - Erdraketen
Mehr Erfahren

Keller–Grube

Verfahren:
Gesteuertes Horizontalspülbohrverfahren
Haltungslängen:
Max. 100 m
Rohrdurchmesser:
32–160 mm
Rohrwerkstoffe:
PE (Schutzrohre), Einzel- und Mehrfachrohreinzug
Bodenklassen:
1–7, Homogenbereiche DIN 18324
Unser passendes NODIG-System für Ihre Anwendung:
GRUNDOPIT - Mini-Spülbohranlagen
Mehr Erfahren

Keller–Grube

Verfahren:
Ungesteuertes Bodenverdrängungsverfahren
Haltungslängen:
Max. 25 m
Rohrdurchmesser:
Bis 160 mm
Rohrwerkstoffe:
PE, PP, PVC (Kurz- und Langrohre)
Bodenklassen:
1–5, verdrängbare Böden
Unser passendes NODIG-System für Ihre Anwendung:
GRUNDOMAT - Erdraketen
Mehr Erfahren

Keller–Keyhole

Verfahren:
Ungesteuertes Bodenverdrängungsverfahren
Haltungslängen:
Max. 25 m
Rohrdurchmesser:
Bis 160 mm
Rohrwerkstoffe:
PE, PP, PVC (Kurz- und Langrohre)
Bodenklassen:
1–5, verdrängbare Böden
Unser passendes NODIG-System für Ihre Anwendung:
GRUNDOMAT - Erdraketen
Mehr Erfahren

TNT Services setzt GRUNDOMAT-Erdraketen für FTTH-Ausbau ein

Im Mittleren Westen der USA schreitet der Ausbau der Glasfasernetze In den ländlichen Gebieten zügig voran. Weil sich große Kommunikationsunternehmen und regionale Anbieter in Kleinstädten ansiedeln, ist der Bedarf an Versorgungsunternehmen groß, die in der Lage sind, dort FTTP-Projekte (Fibre-To-The-Premises) effektiv und effizient durchzuführen. Mehr Erfahren

SIE HABEN FRAGEN?

WIR HELFEN IHNEN GERNE WEITER!

WIR SIND TELEFONISCH
MONTAG BIS FREITAG
VON 07.00 BIS 17.00 UHR
FÜR SIE ERREICHBAR!

RUFEN SIE UNS AN!

SCHREIBEN SIE UNS EINE
NACHRICHT UND WIR
MELDEN UNS BEI IHNEN!

SCHREIBEN SIE UNS!
Contact

Haben Sie Fragen zu unseren
Produkten und Leistungen?

Wir beraten Sie gerne:

+49 2723 808-0

E-MAIL SENDEN
X

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein. Einige von ihnen sind essenziell um die Webseite zu betreiben, während andere uns helfen die Nutzung unserer Webseite zu analysieren und unser Angebot zu verbessern. Mit Klick auf „Ich akzeptiere“ erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten einverstanden. Über die Schaltfläche "Individuelle Cookie Einstellungen" können Sie die Verwendung von Cookies ablehnen oder jederzeit individuell anpassen. Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendig
Statistiken
Marketing
Alle akzeptieren

Nur notwendige Cookies akzeptieren
Individuelle Cookie-Einstellungen
Datenschutzerklärung | Impressum

Datenschutzeinstellungen

X
Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Sie können Ihre Einwilligung zu den Kategorien geben und sich weitere Informationen anzeigen lassen.
Alle akzeptieren Zurück Speichern

Notwendig>

Cookie
Beschreibung
Anbieter/
Speicherdauer
autokat
Hilfscookie zum Bereitstellen der Kategorie für den Download-Bereich
TT
Session
autopg
Hilfscookie zum Bereitstellen der Produktgruppe für den Download-Bereich

Session
autop
Hilfscookie zum Bereitstellen des Produkts für den Download-Bereich

Session
tt_c_req
Zustimmung der Verwendung von notwendigen Cookies. Dieser Wert kann nicht verändert werden. Sollten Sie diesen Wert nicht speichern, können wir Ihnen den Zugriff zu dieser Seite nicht ermöglichen.

365 Tage
tt_c_stat
Zustimmung oder Ablehnung von Cookies zur Erstellung von Statistiken

365 Tage
tt_c_marketing
Zustimmung oder Ablehnung von Cookies zur Marktanalyse. Eingebundene Youtube-Videos können nur bei Zustimmung wiedergegeben werden.

365 Tage
cftoken
Dieses Cookie wird verwendet, um zu ermitteln, welchen Gerätetyp der Besucher verwendet, damit die Webseite ordnungsgemäß formatiert werden kann. Diese Informationen werden im Cookie "CFID" gespeichert.

10950 Tage
cfid
Dieser Cookie wird im Zusammenhang mit dem Cookie "cftoken" verwendet. Der Cookie speichert eine spezifische ID für den Besucher sowie das Gerät und den Browser des Besuchers.

10950 Tage
c_domIDPrefix
Hilfscookie zum Speichern der ausgewählten Domain

Session
c_domIDSuffix
Hilfscookie zum Speichern der ausgewählten Domain

Session
c_login
Hilfscookie zum Speichern der Login-Daten

Session
cfglobals
Wird von Adobe ColdFusion festgelegt, um ein Client-Gerät zu identifizieren, damit es die Website Benutzer-Sitzungsvariablen speichern kann.

10950 Tage
adseen
TT-Werbung wurde bereits eingeblendet

Session

Statistiken>

Cookie
Beschreibung
Anbieter/
Speicherdauer
_ga
Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten zu generieren, wie der Besucher die Website nutzt.

365 Tage
_gat
Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken.

1 Tage
_gid
Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten zu generieren, wie der Besucher die Website nutzt.

1 Tage

Marketing>

Cookie
Beschreibung
Anbieter/
Speicherdauer
ads/ga-audiences
Verwendet vom Google Tag-Manger.

Session
gps
Registriert eine eindeutige ID auf mobilen Geräten, um Tracking basierend auf dem geografischen GPS-Standort, zu ermöglichen.

1 Tage
ide
Verwendet von Google DoubleClick, um die Handlungen des Benutzers auf der Webseite nach der Anzeige oder dem Klicken auf eine der Anzeigen des Anbieters zu registrieren und zu melden, mit dem Zweck der Messung der Wirksamkeit einer Werbung und der Anzeige zielgerichteter Werbung für den Benutzer.

365 Tage
pref
Registriert eine eindeutige ID, die von Google verwendet wird, um Statistiken zu erhalten, wie der Besucher YouTube-Videos auf verschiedenen Websites nutzt.

240 Tage
test_cookie
Verwendet, um zu überprüfen, ob der Browser des Besuchers Cookies unterstützt.

1 Tage
VISITOR_INFO1_LIVE
Versucht, die Benutzerbandbreite auf Seiten mit integrierten YouTube-Videos zu schätzen.

179 Tage
YSC
Registriert eine eindeutige ID, um Statistiken der Videos von YouTube, die der Benutzer gesehen hat, zu behalten.

Session
yt-remote-cast-installed
Speichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube- Videos.

Session
yt-remote-connected-devices
Speichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube- Videos.

Persistent
yt-remote-device-id
Speichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube- Videos.

Persistent
yt-remote-fast-check-period
Speichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube- Videos.

Session
yt-remote-session-app
Speichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube- Videos.

Session
yt-remote-session-name
Speichert die Benutzereinstellungen beim Abruf eines auf anderen Webseiten integrierten Youtube- Videos.

Session
CTCNTNM_a8a9cd6e100ea022
Cookie der wiredminds GmbH zur Analyse des Besucherverhaltens. Dabei werden ggf. Daten erhoben, verarbeitet und gespeichert, aus denen unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt werden.

90 Tage
track
Cookie der wiredminds GmbH zur Analyse des Besucherverhaltens. Dabei werden ggf. Daten erhoben, verarbeitet und gespeichert, aus denen unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt werden.

Session