Verwendung von Cookies
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen
Close

Auf verschiedenen Seiten verwenden wir Cookies, um den Besuch unserer Webseite attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden. Die meisten der von uns verwendeten Cookies werden nach Ende der Browsersitzung wieder von Ihrer Festplatte gelöscht (sogenannte Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Rechner und ermöglichen uns, Ihren Rechner bei Ihrem nächsten Besuch wieder zu erkennen (sogenannte dauerhafte Cookies). Unseren Partnerunternehmen ist es nicht gestattet, über unsere Webseite personenbezogene Daten mittels Cookies zu erheben, zu verarbeiten oder zu nutzen.
 
Geschäftsbereiche:
Nodig-Systeme
Pipe Bending Systems

TT Group Companies
Int. Sales Partners


If there is no TT representation in your country, please contact the TT headquarters at export@tracto-technik.de or phone +49 2723 808-0
Menu
 

GRUNDORAM Maschinentechnik

Die Druckluft beschleunigt in dem Maschinenkörper einen Kolben, der den Rammkopf beaufschlagt. Die dabei freigesetzte kinetische Energie ermöglicht durch optimale Krafteinleitung über die Kegel den maximal möglichen Vortrieb des Stahlrohrstranges. Die enormen Dauerbelastungen erfordern ein Höchstmaß an Qualität. Das Gehäuse ist einteiligaus einem Schmiedestück gefertigt und galvanisch behandelt. Der Kolben unterliegt einem aufwendigen Vergütungsprozess. Eine gute Abdichtung minimiert den Luftverbrauch. GRUNDORAM steht für Belastbarkeit und Zuverlässigkeit.


13 Kraftvolle Typen


Die stärkste Ramme APOLLO entwickelt eine Schlagenergie von 40.500 Nm
 



Nur 3 Hauptkomponenten

Das Gehäuse ist einteilig aus einem Schmiedestück gefertigt und galvanisch behandelt. Der Kolben unterliegt einem aufwendigen Güte- und Härteprozess. Eine gute Abdichtung minimiert den Luftverbrauch.


Verlegelängen / Rohrdurchmesser / Maschinentypen





Aufbau Maschinentechnik



Leistungsdaten


GRUNDORAM

David

Atlas

Titan

Olymp

Herkules

Gigant

Koloss

Goliath

Taurus

Apollo

Mini-Atlas

Mini-Olymp

Mini-Gigant

Maschinen-Ø (mm)

95

130

145

180

216

270

350

460

600

800

125

180

270

Ø hinterer Konus
(mm)

112

145

160

195

235

300

400

510

670

900

140

230

330

Länge (mm)

1490

1453

1545

1690

1913

2010

2341

2852

3645

4400

946

1080

1230

b. Vortrieb im Rohr (mm)

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

250

450

450

Gewicht (kg)

59

95

137

230

368

615

1180

2465

4800

11500

60

175

460

Luftverbrauch (m3/min)

1,2

2,7

4,0

4,5

6,5

12,0

20,0

35,0

50,0

100

1,7

3,5

10,0

Schlagzahl (min-1)

345

320

310

280

340

310

220

180

180

180

580

500

430

Schlagenergie (Nm)

230

420

800

890

1440

2860

6820

11600

18600

40500

180

720

2000

ab Rohr DN

50

50

100

100

120

200

280

380

380

600

50

100

200

Änderungen vorbehalten!



GRUNDORAM Überblick Zubehör




Ruhrgas AG: Prädikat Empfehlenswert
Auszug aus dem RuhrgasForum, Januar 1996
 
Neben der offenen Bauweise kennt der Rohrleitungsbau auch den Vortrieb durch Bohren, Pressen oder Schlagen bzw. Rammen. Diese unterirdischen Bauweisen werden immer dann angewendet, wenn sie verkehrstechnisch, baulich, wirtschaftlich oder aus Gründen des Umweltschutzes erforderlich sind.
 
Wenn beim Großleitungsbau Straßen, Bahndämme, Wasserläufe unterquert werden müssen, ist der Rohrvortrieb mit einer Horizontalramme unter gewissen Voraussetzungen den herkömmlichen Bohr-Press-Verfahren überlegen. Einem umfassenden Einsatz dieser Vortriebsart stehen jedoch noch Einschränkungen in den einschlägigen technischen Richtlinien entgegen. Bisher fehlten Angaben über die Auswirkungen der Schlagenergie auf das Materialgefüge der Stahlrohre sowie Berechnungsgrundlagen für die wirtschaftliche Auslegung der Vortriebsrohre. Um die Anwendungsmöglichkeiten des Rammverfahrens abzusichern, hat die Ruhrgas AG an drei Mantelrohrvortrieben (Ruhrgas-Leitungen Bonn-Euskirchen und Herne Horsthausen sowie TENP-Loopleitung Schwarzach-Rheinbischofsheim) und an einem Produktrohrvortrieb (NETRA-Abschnitt Wardenburg-Achim) Messungen durchgeführt. Mit Dehnungs- und Beschleunigungsmessungen an den Vortriebsrohren wurde ermittelt, wie hoch die Belastungen durch die Schlagkräfte sind. Die baustellenbegleitenden Messungen wurden gemeinsam mit einem Gutachterbüro (Prof. Dr.-Ing. Stein & Partner, Bochum) und einem Hersteller von Horizontalrammen (TRACTO-TECHNIK, Lennestadt) durchgeführt. Sie ergaben: Bei der Berechnung der Vortriebsrohre müssen keine zusätzlichen Lastannahmen oder Sicherheitsbeiwerte angesetzt werden.
 
Wie die Auswertungen zeigen, wird das Vortriebsrohr durch das Rammverfahren nicht beschädigt. Damit kann dieses Verfahren bei Einhaltung gewisser bautechnischer Maßnahmen für den Vortrieb im Großrohrleitungsbau empfohlen werden.
 
Zur Schonung des Gasrohres ist lediglich ein wiederverwendbares Schlagrohr von ca. 1,5 m Länge erforderlich, das zwischen Produktenrohr und Horizontalramme installiert wird. Außerdem ist darauf zu achten, dass Fremdleitungen und Bauwerke im Nahbereich nicht durch Bodenschwingungen beschädigt werden können. Sie müssen bei Bedarf besonders gesichert werden.
 
Bahn AG:
Bei Kreuzungen von Bahn- und Gleisanlagen weist das Rammverfahren besondere Vorteile auf.

 



Weitere Informationen


.



Contact

Kontakt


Haben Sie Fragen zu unseren
Produkten und Leistungen?
Wir beraten Sie gerne:

+49 (0) 2723 808-0
E-Mail Nachricht senden