Verwendung von Cookies
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen
Close

Auf verschiedenen Seiten verwenden wir Cookies, um den Besuch unserer Webseite attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden. Die meisten der von uns verwendeten Cookies werden nach Ende der Browsersitzung wieder von Ihrer Festplatte gelöscht (sogenannte Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Rechner und ermöglichen uns, Ihren Rechner bei Ihrem nächsten Besuch wieder zu erkennen (sogenannte dauerhafte Cookies). Unseren Partnerunternehmen ist es nicht gestattet, über unsere Webseite personenbezogene Daten mittels Cookies zu erheben, zu verarbeiten oder zu nutzen.
 
Geschäftsbereiche:
Nodig-Systeme
Pipe Bending Systems

TT Group Companies
Int. Sales Partners


If there is no TT representation in your country, please contact the TT headquarters at export@tracto-technik.de or phone +49 2723 808-0
Menu
 

SgL 2014 weist Wege in die Zukunft

Die SgL fand dieses Mal am 5.und 6.11.2013 in dem zum Universitätsgelände Siegen gehörenden Artur-Woll-Haus statt. Den über 200 Teilnehmern aus Kommunen, Planungsbüros und ausführenden Unternehmen wurde ein abwechslungsreiches und interessantes Programm geboten. Dass unterirdisches Bauen mit grabenlosen Techniken sicht- und spürbare Vorteile bringt, unterstrich das Eingangsreferat von Tagungsorganisator Professor Dr.-Ing. Horst Görg von der Universität Siegen. Neben dem öffentlichen Bereich ist auch der private Grundstücksbereich betroffen.




Nach den strittigen Diskussionen der vergangenen Monate um die private Grundstücksentwässerung in NRW wurden die Teilnehmer auf den zukünftigen rechtlichen Stand gebracht. Durch die Verpflichtung der Kommunen zur Unterrichtung und weitergehenden Beratung wird hier auch mehr Bürgernähe und Akzeptanz für die erforderlichen Sanierungsmaß-nahmen erwartet. Eine Sanierung selbst kann man nicht mal so nebenbei machen. Die Komplexität einer Sanierung erfordert neben einer sorgfältigen Planung auch eine kostengünstige und qualitativ hochwertige Ausführung durch die Sanierungsfirma.
 
In aufschlussreichen Impulsvorträgen zeigten Experten typische Fallstricke auf, die bei Planung und Bauausführung von Leitungssanierungen auftreten können. Mehr professionelle Qualität von der Planung bis zur Abnahme vermeidet unnötige Risiken und führt bei nicht zwangsläufig höheren Kosten  zu mehr Nachhaltigkeit und Effizienz.
 
Den Abschluss des ersten Tages bildete der „Dialogabend“ im Sudhaus der Irle Brauerei. Für die Teilnehmer war es eine gute Gelegenheit, sich näher kennenzulernen, ihre Erfahrungen auszutauschen und den einen oder anderen neuen Kontakt zu knüpfen.
 
Am nächsten Morgen ging es Schlag auf Schlag weiter. Zunächst referierte Prof. Schmidtke, der „Papst“ der Kostenvergleichsrechnung, und zeigte sehr sachkundig die Unterschiede und Bedeutung der technischen und wirtschaftlichen Nutzungsdauern der unterschiedlichen Sanierungsverfahren auf.
 
In den zwei folgenden Referaten wurden die Auswirkungen der Demografie und des Klimawandels auf die Trinkwasserversorgung und der Netze behandelt. 
 
Spannend und beeindruckend war der Praxisbericht der bds GmbH aus Neufahrn, die auf Deponien Sickerwasserleitungen mittels des dynamischen Berstlinings neu verlegt  werden. Dabei mussten in 25 m Tiefe Sickerwasserleitungen aus AZ-Beton DN 200 durch das Einbringen von PE100-Rohren da 280 SDR 7,4 auf insgesamt 401 m erneuert werden.
 
Die E.ON, Gelsenkirchen, berichtete über die Erstellung grabenloser Gas-Hausanschlüsse mit der Keyhole-Bohrtechnik in Erlau an der Donau nach der Flut im Juni 2013 und leitete zum abschließenden Höhepunkt der Tagung über.
 
Mit einer praxisnahen Baustellenvorführung auf dem Universitätsgelände demonstrierte die TRACTO-TECHNIK die einzelnen Schritte der Keyhole-Technik, wie Hausanschlüsse in Serie minimalinvasiv erstellt werden können. 
 
An dieser Stelle danken wir für die Unterstützung durch die Firma Büchel, Rohr- und Tiefbau GmbH, Leverkusen für die Bereitstellung eines Saugbaggers.
 
Mit dem diesjährigen und mittlerweile 8. Symposium der grabenlosen Leitungserneuerung wurde den Teilnehmern nicht nur ein fundierter, praxisnaher und auch in die Tiefe gehender Überblick über Techniken und Verfahren geboten, sondern auch aufgezeigt, welche Anforderungen und Möglichkeiten bei Recht, Planung, Technik, Ausführung sowie Qualität der grabenlosen Leitungssanierung zu erwarten sind.

Zurück

Weitere Informationen


.



Contact

Kontakt


Haben Sie Fragen zu unseren
Produkten und Leistungen?
Wir beraten Sie gerne:

+49 (0) 2723 808-0
E-Mail Nachricht senden